Beitrag auf Handelsblatt.com

Welche Widerrufsklauseln angreifbar sind, listet die Verbraucherzentrale NRW in ihrer aktuellen Studie. Gleich neun Punkte monieren die Verbraucheranwälte. So wird etwa der in jedem dritten Vertrag der Fristbeginn nicht juristisch wasserdicht erklärt. Die Anwälte mahnen etwa die Formulierung „einen Tag nachdem“ dem Kreditnehmer ein Exemplar des Darlehensvertrags überreicht wurde an. „Das sieht der Bundesgerichtshof als unwirksam an“, erklärt Feck mit Bezug auf das Urteil XI ZR 33/08. Das ist nicht die einzige angreifbare Formulierung. Ob der Kunde widerrufen kann hängt aber immer an der genauen Formulierung, die je nach Bank und Vertragsjahr unterschiedlich ausfallen kann.

In vielen Verträgen fehlte außerdem ein Hinweis auf die Frist von 30 Tagen, in dem der Kunde von seinem Vertrag zurücktreten konnte. „Wenn der Kreditgeber nur auf die Pflichten des Kunden aber nicht auf seine Rechte hinweist, benachteiligt das den Kunden“, erklärt Feck. „Das führt zu einer Unwirksamkeit der Belehrung“.

Diesen Artikel vollständig lesen: Komplette Pressemitteilung

Quelle: Handelsblatt.com


IMMOBILIENSERVICE MUTH - Luftaufnahmen mit Drohne. Fotolia: 129510064

Neue Option für Eigentümer!

Luftaufnahmen und Videos in 4K von Ihrer Immobilie - noch bessere Vermarktung dank Drohne - falls Sie als Verkäufer dies wünschen.